IGG  Interessengemeinschaft für eine sinnvolle Gemeindegestaltung Goldenstedt

Wir setzen uns dafür ein, dass unser Umfeld lebenswert bleibt. 

Themen & Kandidat*innen

Zentrales Anliegen der IGG ist es, kommunalpolitisch maßgeblich darauf hinzuwirken, Goldenstedt zu einer nachhaltigen Gemeinde weiterzuentwickeln. Wichtige Eckpfeiler sind dabei der Erhalt von Natur und Landschaft, eine nachhaltige Energie-, Klima- und Wirtschaftspolitik, Verbesserung der Mobilität, Unterstützung von sozial Schwächeren sowie Förderung der Bildungsangebote. Auch die Zusammenarbeit mit dem Jugendparlament ist Herzensangelegenheit der IGG.

Um gemeinsam IGG-Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl zu bestimmen, fand am 21. Januar 2021 erstmalig unter coronakonformen Abstands- und Hygienebedingungen im Bürgersaal des Rathauses ein Präsenztreffen statt.

13 Kandidatinnen und Kandidaten haben inzwischen ihre Bereitschaft, für die IGG ins Rennen zu gehen, erklärt, davon sechs "Neulinge". Anne Scheele kandidiert leider nicht mehr, da sie in nächster Zeit in eine Nachbargemeinde zieht.

Die endgültige Kandidatenliste wird auf einer Mitgliederversammlung im Frühsommer festgelegt, sodass die Liste noch offen ist und weitere Interessierte herzlich willkommen sind. Erklärtes Ziel der IGG ist es, die Zahl von bisher vier Mandaten mindestens zu erhalten und weiterhin zweitstärkste Fraktion im Goldenstedter Rat zu sein. Denn nur mit einer starken Fraktion kann Gemeindepolitik effektiv mitgestaltet werden.


IGG-Kandidat*innen für die Kommunalwahl 2021

Obere Reihe von links: Peter Wilkens, Christiane Lehmkuhl, Dr. Elisabeth Aka, Beate von Döllen,
mittlere Reihe von links: Hedwig Bruns, Dr. Georg Bruns, Martin Kröger, Dieter Rohnstock, Annette Wilke,  untere Reihe von links: Maria Böckmann, Rita Gelhaus, Vera Willgosch, Björn Haust  

Fotos: IGG, Pixabay